COVID-19

Die aktuelle Situation rund um das neuartige Coronavirus betrifft uns alle und stellt uns vor große Herausforderungen. Auch wirft sie nach wie vor viele Fragen auf. Die Antworten auf einige der wichtigsten Fragen haben wir hier für Sie zusammengefasst:

 

Informationen für unsere Mitarbeiter:

...in Bearbeitung...

 

 

Können wir Sie bei der Erstellung eines Hygieneplans unterstützen?

Durch unsere langjährigen Erfahrung in der Gebäude- und Unterhaltsreinigung unterstützen wir Sie gerne dabei, damit Sie Ihren Geschäftsbetrieb wieder aufnehmen bzw. ausweiten können. So beraten Sie unsere ausgebildeten und staatlich anerkannten Desinfektoren bei den umzusetzenden Reinigungs- sowie Hygienemaßnahmen und unterstützen Sie diese in ein Hygienekonzept zu integrieren. Gemeinsam mit Ihnen legen wir gemeinsam fest, ob bspw. eine Grund- oder Intensivreinigung durchgeführt werden sollte.

 

Werden Sie den Geschäftsbetrieb einstellen?

Nein. Während weite Teile des öffentlichen Lebens zum Stillstand gekommen sind, führen viele unserer Mitarbeiter Tätigkeiten aus, die für das Funktionieren systemrelevanter Infrastrukturen und zur Aufrechterhaltung des Betriebs bei unseren Kunden unerlässlich sind. Beispielsweise können von unseren Kräften betreute Krankenhäuser, Polizeidienststellen, Banken, aber auch viele andere Kunden in anderen Bereichen ihren Betrieb nur dann aufrechterhalten, wenn unsere Mitarbeiter zuverlässig ihre Leistungen ausführen. Sie tragen dazu bei, dass wichtige öffentliche Aufgaben erfüllt werden. Deshalb werden wir unseren Geschäftsbetrieb weiterhin aufrechterhalten und unsere Kunden mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln unterstützen.

 

Welche Maßnahmen empfehlen Sie für meine Geschäftsimmobilie?

Jeder Auftrag und jedes Objekt sind einzigartig. Deshalb sind auch die Lösungen, die für die einzelnen Objekte sinnvoll ist, immer vom jeweiligen Einzelfall abhängig. Allgemeine Aussagen, zum Beispiel zum Einsatz und der Notwendigkeit einer desinfizierenden Reinigung, können wir nicht treffen. Ihre Ansprechpartner im normalen Betrieb sind auch in Zeiten dieser besonderen Situation die Kontaktpersonen, die Ihnen Auskunft geben können.

 

Welche Reinigungsmaßnahmen empfehlen Sie beim Wiederanfahren des Geschäftsbetriebs und wie können Sie dabei unterstützen?

Sie mussten aufgrund der COVID-19-Pandemie Ihren Geschäftsbetrieb ganz oder teilweise einstellen und stehen nun vor der Wiederaufnahme? Dann beraten wir Sie gerne, wenn es darum geht, den Normalbetrieb schrittweise wiederherzustellen und dabei die notwendigen Reinigungs- und Hygienemaßnahmen umzusetzen. Denn die Pandemie hat uns einmal mehr gezeigt, wie wichtig Sauberkeit und Hygiene für die Gesundheit sind. Während vor der Krise häufig lediglich am Grad der sichtbaren Verschmutzung über die Reinigung entschieden wurde, gibt es nun gute Gründe die Häufigkeit der Reinigungsleistungen anzupassen.

 

Sollten alle Flächen zur Sicherheit vorbeugend desinfiziert werden?

Nein, eine vorsorgliche Desinfektion aller Flächen ist nicht notwendig. Die regelmäßige Reinigung unter Einsatz von Seifen zerstört die Coronaviren. Lediglich eine gezielte Desinfektion ist sinnvoll, beispielsweise der Hautkontaktflächen einer bestätigt infizierten Person – dafür empfiehlt sich eine Wischdesinfektion mit einem Flächendesinfektionsmittel mit mindestens begrenzt viruzider Wirksamkeit.
Niest oder hustet eine infizierte Person auf eine Oberfläche, können Coronaviren grundsätzlich dorthin gelangen und dort zwischen drei und neun Stunden überleben. Eine Übertragung auf eine weitere Person über Schmierinfektion erscheint dann möglich, wenn diese die Oberflächen und anschließend ihr Gesicht – insbesondere Mund, Nase oder Augen – berührt. Um Virusübertragungen über kontaminierte Oberflächen zu vermeiden, ist es wichtig, sich häufig die Hände zu waschen und sich möglichst nicht ins Gesicht zu fassen.

 

Können Sie im Bedarfsfall Desinfektionen in unseren Immobilien durchführen?

Ja, wobei wir in erste Linie unsere Kapazitäten bei der Desinfektion für die systemrelevanten Infrastrukturen wie zum Beispiel für Krankenhäuser und lebensmittelproduzierende Unternehmen bereithalten müssen. Sie können aber unser Kontaktformular nutzen wenn Sie eine Reinigung/Desinfektion durchführen lassen möchten. Klicken Sie hierzu bitte auf diesen Link.

 

Sollte bei der Flächendesinfektion das Wisch- oder Sprühverfahren angewendet werden?

Besser Wischen statt Sprühen: Beim Sprühen von Reinigungs- und Desinfektionsmitteln ist eine vollständige Benetzung der Oberfläche nicht gewährleistet, sodass in der Regel sowieso nachgewischt werden muss. Außerdem gelangen die dabei entstehenden kleinen Tröpfchen auch in die Atemwege, was die Schleimhaut schädigt. Das sollte man immer, aber insbesondere in der aktuellen Situation vermeiden!

 

Sind besondere Schutzmaßnahmen bei allgemeinen Reinigungsarbeiten im Zusammenhang mit COVID-19 erforderlich?

Nein, bei der regulären Gebäudereinigung ist auch in Zeiten von COVID-19 keine besondere Schutzkleidung erforderlich. Die generellen persönlichen Schutzmaßnahmen, wie beispielsweise das Tragen von Schutzhandschuhen sowie Mund-Nasen-Masken, gelten natürlich weiterhin.

 

Wie stellen Sie sicher, dass Sie über ausreichende Mengen an Desinfektionsmittel verfügen?

Zur Sicherstellung einer lückenlosen Versorgung und Bereitstellung von Desinfektionsmitteln haben wir ein Zentrales Sonderlager eingerichtet. Durch unsere täglichen Kontrollen können wir uns über die bereitstehenden Mengen genaustens Informieren. Dies in Verbindung mit dem ständigen Austausch unserer Lieferanten und Herstellern können wir nach wie vor sicherstellen, dass uns eine ausreichende Menge an verschiedenen Desinfektionsmitteln zur Verfügung stehen.

Verfügen Sie über ausreichende Mengen an Schutzausrüstung?

Ja, bei der persönlichen Schutzausrüstung (bspw. dem Mundschutz) klassifizieren wir in drei Bedarfsgruppen.

  1.  Der medizinische Mundschutz
  2.  FFPS/FFP3 Masken
  3.  Community Masken

Für alle drei Bedarfsgruppen stehen eine ausreichende Menge an Schutzausrüstung bereit. Diese werden aber - je nach dem welche Art der Reinigung durchgeführt werden soll - angewandt.

 

Welche Verhaltensmaßnahmen sind für den Arbeitsplatz sinnvoll?

Allgemein sollte am Arbeitsplatz auf Hygiene und der Abstand zu anderen Personen von mindestens 1,5 Meter geachtet werden. Auf den gemeinsamen Verzehr, bspw. in der Mittagspause, sollte aus Sicherheitsgründen verzichtet werden. Die Büroräume sollten mehrmals täglich per Stoßlüftung gelüftet werden. Durch das Lüften wird ein Luftaustausch erreicht, der dazu beiträgt, dass die Ansteckungsgefahr verringert wird. Kommen andere Menschen (Mitarbeiter, Kunden) an den Arbeitsplatz, so sollte dieser mindestens täglich gereinigt werden.

 

Was tun Sie, um Ihre Mitarbeiter zu schützen?

Natürlich liegt uns die Gesundheit und die Sicherheit unserer Kunden und Mitarbeiter besonders am Herzen. Folgende Maßnahmen ergreifen wir, um diese bestmöglich sicherzustellen: Die Prävention fängt bei jedem Einzelnen an. Deshalb geben wir unseren Mitarbeitern umfangreiche Verhaltensrichtlinien und Maßnahmenkataloge an die Hand, die sich jeweils eng an den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts (RKI) und der zuständigen Behörden orientieren. Dabei geht es sowohl um Maßnahmen zur Handhygiene und um Hinweise zur Reduzierung von Sozialkontakten sowohl im privaten als auch im beruflichen Umfeld sowie zur Hust- und Nies-Etikette. Außerdem haben wir eindeutige Regelungen und Maßnahmenpläne zum Umgang mit Infektionsfällen und Kontaktpersonen im Unternehmen beschrieben.

 

Welche Möglichkeiten bieten Sie Ihren Mitarbeitern nach der Schließung von Schulen und KiTas, um ihre Kinder zu betreuen?

Auf die Schließung von Schulen und Kindertagesstätten sowie die Einschränkungen im öffentlichen Nahverkehr haben wir unter anderem mit einer weitreichenden Flexibilisierung der Arbeitszeiten unserer Mitarbeiter reagiert. Für unsere Büroangestellten wurden flächendeckend Laptops beschafft um das Arbeiten von Zuhause aus ermöglichen zu können.